„Bildungs- und Sportcampus Bürstadt“ kann besichtigt werden

Am 14. Mai können Bürger an Führungen über die Baustelle teilnehmen. Die Stadt erläutert, was zu sehen ist.

BÜRSTADT – Bürstadt (red). Im Osten von Bürstadt entsteht auf dem Gelände des ehemaligen Robert-Kölsch-Stadions der „Bildungs- und Sportcampus Bürstadt“. Für alle, die sich die Bauarbeiten aus der Nähe anschauen und das Gesamtkonzept aus erster Hand erläutern lassen möchten, ist der Tag der Städtebauförderung am 14. Mai eine Gelegenheit, denn die Stadt Bürstadt öffnet an diesem Tag die Baustelle.
Mit dem Projekt „Bildungs- und Sportcampus Bürstadt“ wird die seit den 1970er-Jahren bestehende Großsportanlage der Stadt zu einem multifunktionalen und für alle offenen Campusgelände entwickelt, wie es in einer Mitteilung der Stadt heißt. Es solle den künftigen gesellschaftlichen und demografischen Anforderungen gerecht werden.
Infrastruktur für den Vereinssport solle mit Angeboten der Bildung, der Integration, der Jugendförderung, der sozialen Teilhabe und der Bewegung im Alltag verbunden werden. Der Campus solle ein Ort der …


Weiter zum kompletten Artikel bei der Bürstädter Zeitung.

Quelle: Bürstädter Zeitung, Mittwoch, 04.05.2022


„Bildungs- und Sportcampus Bürstadt“ kann besichtigt werden
Markiert in: