Beim Bürstädter Sportcampus geht‘s voran

Beim Bildungs- und Sportcampus sind Baufortschritte zu erkennen. Die Bodenplatte des Gebäudes ist fertig, im neuen Jahr wird der Rohbau errichtet.

BÜRSTADT – Es ist vermutlich das größte Projekt, das es in Bürstadt je gab, zumindest von den Kosten her: der Bildungs- und Sportcampus. Auch wenn sich lange Zeit wenig auf dem Gelände im Osten der Stadt tat, jetzt wird gebaut, die Bodenplatte des Bildungsgebäudes ist bereits fertig. Es entsteht eine multifunktionale Sportanlage für jedermann.

Die vorbereitenden Maßnahmen für den Bildungs- und Sportcampus begannen schon vor zwei Jahren. Im Sommer 2019 wurde die Tribüne des Robert-Kölsch-Stadions abgerissen. Dann wurden einige Bäume gefällt, die dem Großprojekt im Weg waren. In diesem Jahr wurde die Halle des Pfeil- und Bogen-Clubs fertiggestellt, vor kurzem haben die ersten Wettkämpfe dort stattgefunden. Im Spätsommer begannen die Erdarbeiten für das Wärmenetz, mit dem das künftige Bildungsgebäude mit Energie versorgt wird. Der offizielle erste Spatenstich erfolgte Anfang September. Vor kurzem ist der Parkplatz an der Ecke Nibelungenstraße/Bubenlachring gebaut worden, er steht der Öffentlichkeit bereits zur Verfügung. Neben dem Bildungszentrum sollen zwei Kunstrasenplätze, eine multifunktionale Tragflächen-Freilufthalle und ein Bewegungskindergarten entstehen. Durch ihre Beschaffenheit und eine neue Flutlichtanlage sollen die Kunstrasenplätze ganzjährig bei Wind und Wetter genutzt werden können.

Das Bildungsgebäude wird zum einen dem Jugendförderverein zur Verfügung stehen, der hier Lagerraum, Umkleiden und Duschen bekommt. Zum anderen sollen …

Weiter zum kompletten Artikel bei der Bürstädter Zeitung.

Quelle: Bürstädter Zeitung, Dienstag, 23.11.2021


Beim Bürstädter Sportcampus geht‘s voran
Markiert in: