JFV zieht nach Krimi in die nächste Pokalrunde ein

E-JUNIOREN: Zweite Kreispokalrunde mit Neunmeterschießen erfolgreich gemeistert

BÜRSTADT – Die Fußball-E-Junioren des JFV Bürstadt haben es wieder spannend gemacht. In der zweiten Kreispokalrunde setzten sich die Jungs von Trainer Wilfried Kungl gegen den FV Hofheim mit 5:3 nach Neunmeterschießen durch. Schon in der ersten Runde mussten die Talente gegen Zwingenberg über die volle Distanz gehen. „Die Mannschaft hat wieder toll gekämpft. Allerdings mussten wir einige brenzlige Situationen überstehen und können uns auch bei unserem starken Keeper Benjamin bedanken, der uns im Spiel gehalten hat“, resümierte Kungl, der gemeinsam mit Torwarttrainer Arek Czogalla an der Seitenlinie mitfieberte.

Bei regnerischem Herbstwetter taten sich die beiden Mannschaften auf dem Riedroder Kunstrasenplatz zunächst schwer. In den ersten 30 Minuten gab es kaum Torchancen. Kurz nach dem Seitenwechsel gingen die JFVler nach einem Konter mit 1:0 in Führung. Danach allerdings war der FV Hofheim am Drücker, der auch verdientermaßen zum 1:1 ausglich. So ging es in die Verlängerung. Der FVH hatte zwar mehr Ballbesitz, dafür bewiesen die Bürstädter großes Kämpferherz. Das Neunmeterschießen musste die Entscheidung bringen. Hier hatte die Heimmannschaft …

Weiter zum kompletten Artikel beim TIP Südhessen.

Quelle: TIP Südhessen, Samstag, 06.11.2021


JFV zieht nach Krimi in die nächste Pokalrunde ein
Markiert in: