„Ein Vorbild für alle anderen“

BÜRSTADT – Einen Ball, Trinkflasche, Fan-Schal und eine eingerahmte Urkunde samt zwei Tickets für ein Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft, sobald Zuschauer wieder zugelassen sind – das hatte Thomas Geiss jetzt im Gepäck. Überreicht hat der Fairplay-Beauftragte des Hessischen Fußball-Verbands (HFV) die Geschenke an den Bürstädter Gewinner der Fairplay-Geste, Nick Lion Kistner.

Der einstige JFV-Bürstadt-Kicker, der jetzt beim SV Waldhof Mannheim spielt, hatte vor gut einem Jahr beim Finale des Weschnitzcup beim FSV Eintracht Zotzenbach großes Aufsehen erregt. Statt seine Mannschaft zum vermeintlichen Turniersieg zu schießen, nahm der damalige D-Jugendspieler Rücksicht auf den gegnerischen Torwart. Denn der hatte sich verletzt und lag am Boden. Statt das Leder knallhart ins Tor zu hauen, machte der Zwölfjährige den Schiedsrichter auf die Verletzung seines Gegenübers aufmerksam. Der Spielzug und damit die große Chance auf die Führung waren damit vertan. Passé auch der Titelgewinn, denn der JFV Bürstadt unterlag in der Partie. „Doch unfair gewinnen geht gar nicht“, ist Nick Kistner auch heute noch …

Weiter zum kompletten Artikel bei der Bürstädter Zeitung.

Quelle: Bürstädter Zeitung, Freitag, 07.05.2021


„Ein Vorbild für alle anderen“
Markiert in: