E I weiterhin mit weißer Weste

Loading Likes...

Text SaFe / Photos Dominik Hamala

Samstag, 21.09.2019

FC Bensheim I – JFV Bürstadt I

Am letzten Samstag trat die E I des JFV Bürstadt zum letzten Spiel der Orientierungsrunde beim bis dahin ebenfalls ungeschlagenen FC Bensheim an. So kam es also am letzten Spieltag zu einem kleinen Finale, wobei schon im Voraus feststand, dass beide Mannschaften den Sprung in die nächste Gruppenphase geschafft hatten. Auch das Wetter meinte es mit allen Beteiligten nochmals gut, so dass einem Fußballfest nichts im Wege stand.

Wie immer in den bisherigen Partien der Saison übernahmen die Bürstädter früh das Kommando auf dem Platz, während Bensheim mit schnellen Kontern zum Erfolg kommen wollte. Das Zusammenspiel in der Offensive funktionierte in den ersten Minuten der Begegnung sehr gut, auch hielten alle Spieler ihre zugewiesenen Positionen. Trotz schön anzusehender Passstafetten kam aber nur Medison zu einem Abschluss, der knapp am Tor vorbei ging.

Leider musste das Team dann nach 5 Spielminuten einen Rückstand verkraften, das 1:0 für den FC Bensheim fiel aus einer Einzelaktion der technisch starken Nr.9, der gleich drei Bürstädter bei seinem Alleingang stehen ließ und Torhüter Nic keine Abwehrchance ließ.

Nic / Foto DH

Erfreulich zu sehen, dass die Mannschaft solche Rückschläge inzwischen problemlos wegstecken kann, so dauerte es keine zwei Minuten, bis Ryan nach Vorarbeit von Noah zum 1:1 mit einem Schuss aus zentraler Postion ausgleichen konnte.

In der 9. Spielminute war es dann ein Ballverlust der Gastgeber aus ähnlicher Position in der Vorwärtsbewegung, der Medison in eine gute Schussposition brachte und auch hier war der groß gewachsene Bensheimer Torhüter chancenlos – nach knapp zehn Spielminuten also erstmals die Führung zum 2:1 für den JFV Bürstadt.

Jetzt lief die Offensive der Bürstädter rund, weiterhin wurden gute Torgelegenheiten herausgespielt. Die Abwehrspieler eröffneten das Spiel immer wieder mit klugen Pässen und mehrmals hatten die anwesenden Zuschauer bereits den Torjubel auf den Lippen. Allerdings blieb auch Bensheim nicht ungefährlich, Torhüter Nic parierte sehr stark einen Schuss aus kurzer Distanz und auch einen weiteren Versuch der Bensheimer kurz später konnte er noch über die Latte lenken. Auf der Gegenseite wurde Arlinds Versuch pariert und eine Hereingabe von Medison fand keinen Abnehmer.

Maxi / Foto DH

In der 14.Spielminute war es dann erneut Medison, der auf 3:1 erhöhte. Ein weiter Ball der Bensheimer wurde auf Höhe der Mittellinie abgefangen und Medison traf über die Fäuste des Torhüter hinweg zur Zwei-Tore Führung.

Luca scheiterte dann knapp nach einer schönen Kombination über Maxi und Neo und nach einem Eckball zielte Noah knapp über das Tor der Gastgeber.

Noah / Foto DH

Nach einem Ballgewinn von Ryan ging es dann wieder ganz schnell, der schön eingesetzte Maxi sah mit guter Übersicht den mitgelaufenen Luca und dieser ließ sich die Chance zum 4:1 nach 17. Minuten nicht entgehen.

Zuerst scheiterte Maxi dann im Bensheimer Strafraum mit einem flachen Schuss in aussichtsreicher Positon und den gefährlichen Konter der Bensheimer im Gegenzug unterband Torben mit großem Einsatz im letzten Augenblick, als er sich für den schon geschlagenen Nic in den Schussversuch des Bensheimer Stürmers warf.

Torben leitete auch das nächste Tor für den JFV Bürstadt in der 21. Spielminute ein, auf der linken Abwehrseite eroberte er im Laufduell den Ball und schaltete schnell in die Offensive um, sein Ball in die Mitte fand Liam, der Luca auf der rechten Außenbahn mit feinem Außenristpass ins Spiel brachte und vom Flügelspieler nach einem technisch starken Dribbling den Ball maßgerecht zum 5:1 serviert bekam – das Tor war die Folge eines schönen Spielzugs im Umschaltspiel.

Direkt nach Wiederanstoss und schneller Balleroberung bewies Liam erneut sein gutes Auge, diesmal war Arlind Nutznießer des öffnenden Passes und sein Zuspiel fand Medison erneut frei vor dem gegnerischen Tor, allerdings reagierte der Torhüter der Bensheimer bei Medisons Versuch ausgezeichnet, so daß es bis zur Pause beim 5:1 blieb. Die letzte Torchance in der ersten Hälfte vergaben Arlind und Maxi – ein gut ausgespielter Konter nach toller Balleroberung von Maxi landete bei Arlind, der am Torhüter scheiterte und auch den Abpraller konnte Maxi nicht mehr im Gehäuse unterbringen.

Die erste Hälfte also, bis auf eine kleine Unaufmerksamkeit, die allerdings gleich wieder mit einem Gegentor bestraft wurde, eine sehr schön anzusehende Begegnung mit klaren spielerischen Vorteilen auf Seiten des JFV, wobei der FC Bensheim mit schnellen Kontern auch desöfteren gefährlich wurde.

Medison / Foto DH

Die zweiten 25 Minuten begannen dann wieder mit einer schönen Kombination über die rechte Bürstädter Offensivseite, Medison hatte Maxi eingesetzt, der mit einem schönen Dribbling bis fast zur Grundlinie durchgestoßen war und dann den Ball auf Medison zurücklegte, dieser passte zum aufgerückten Torben und Maxi kam nur einen Schritt beim über die gegnerische Abwehr gespielten Ball von Torben zu spät.

Es dauerte allerdings fast weitere fünf Minuten, bis wieder eine Torchance herausgespielt wurde, Bensheim stand jetzt deutlich näher bei den Gegenspielern und einige Bälle wurden etwas zu ungenau gespielt. Medison schloss einen Angriff über die linke Angriffseite, initiiert von Noah und Luca mit einem platzierten Schuss ab, der aber nur die Latte des Bensheimer Gehäuses traf.

Kurz danach – gespielt waren jetzt 33 Minuten, war der JFV Bürstadt wieder erfolgreich, Noah mit überlegtem Pass zu Luca und der schüttelte seinen Gegner gewandt ab und vollendete nach Alleingang zum 6:1.

Danach scheiterte Liam mit einem Versuch aus kurzer Distanz am gut parierenden Torhüter des FC Bensheim, nachdem Ryan abgezogen hatte und der Ball nach vorne geprallt war. Der nachfolgende Eckball landete dann erneut beim völlig freien Liam, aber seine Direktabnahme flog knapp übers Tor.

In dieser Phase der Partie nutzten die Spieler des JFV Bürstadt dann sehr oft die ganze Breite des Spielfeldes, so dass der Gastgeber gezwungen war enorm viel Laufarbeit zu investieren. Gleich mehrmals spielten die beiden zentralen Mittelfeldspieler Ryan und Medison die Außen wunderbar frei und es schien so als ob es nur eine Frage der Zeit war, bis der nächste Treffer für den JFV fallen sollte.

Wieder aber war es aber eine kurze Unkonzentriertheit, die dem FC Bensheim das 2:6 in der 36. Minute ermöglichte. Ein weiter Abschlag flog über das Bürstädter Mittelfeld hinweg und der Stürmer der Bensheimer wurde bei seinem Heber über Luke hinweg nicht mehr entscheidend gestört. Torhüter Luke war hierbei völlig chancenlos gewesen.

Luke / Foto DH

In der 39. Spielminute wurde dann das Kombinationsspiel der Bürstädter auch belohnt. Torben setzte sich im Mittelfeld im Zweikampf durch und spielte den Pass zu Ryan, dessen erster Versuch noch abgeblockt wurde, der dann aber mit tollem Überblick den freien Liam kurz vor dem gegnerischen Tor sah und dieser vollstreckte sicher zum 7:2.

In der 41.Spielminute ließ dann Medison das 8:2 folgen, Neo hatte zuvor einen Traumpass aus der eigenen Abwehr heraus durch die Schnittstelle der Bensheimer Verteidigung gespielt.

Kombinationsfußball in sehr starker Form war dann beim nächsten Treffer der Bürstädter zu bewundern. Über einen Doppelpass hatten sich Medison und Luca vom eigenen Strafraum befreit, der Ball kam dann über Maxi zurück zu Luca und dieser traf heute zum dritten Mal in der 43. Spielminute zum 9:2.

Arlind / Foto DH

Jetzt wurde auf Seiten des JFV Bürstadt nicht nur auf den Außenpositionen, sondern auch im Zentrum mehr gewechselt und einige Spieler begleiteten doch ungewohnte Positionen. So kam der FC Bensheim in Folge dessen besser in die Begegnung und erspielte sich jetzt seinerseites einige Torgelegenheiten. Hierbei konnte sich Luke, der absprachegemäß zur zweiten Hälfte Nic im Tor ersetzt hatte und bis dahin bis auf gelegentliche Rückpässe völlig beschäftigungslos geblieben war, gleich zweimal auszeichnen – einmal musste er nach einem schönen Fernschuss eines Bensheimers auch die Hilfe des eigenen Torpfostens in Anspruch nehmen.

Den letzten Treffer des JFV Bürstadt zum 10:2 Endstand erzielte dann Arlind mit einem platzierten Schuss vom Fünfmetereck nach feiner Vorarbeit von Liam, der gerade auch während seiner Einsatzzeit im Mittelfeldzentrum heute erneut eine starke Partie bestritt.

Am Ende stand eine tolle Leistung der Kicker des JFV Bürstadt, die gegen einen guten Gegner einen am Ende völlig ungefährdeten 10:2 Auswärtssieg einfahren konnten und dabei in jedem Mannschaftsteil überzeugten.

Heute war somit das letzte Spiel der Orientierungsrunde, die das Team mit fünf Siegen aus ebenso vielen Begegnungen am Ende mit 15 Punkten und beeindruckenden 51:10 Toren beendete, eine Leistung die das Trainerteam sehr stolz macht und die nur möglich war, indem alle Spieler ihre jeweilgen Stärken in die Mannschaft eingebracht hatten. Hierfür auch ein Dank an diejenigen Zuschauer, Eltern und Interessierten, die das Team in dem bisherigen ersten Drittel der Saison positiv angefeuert, sowie Team und Verantwortliche unterstützt haben. Für die Mannschaft des JFV Bürstadt geht es mit einem Turnier beim FV Speyer am 03.10.2019 weiter, die nächsten Gegner in der nun kommenden Gruppenphase stehen noch nicht fest.

FC Bensheim I – JFV Bürstadt I 2:10 (1:5)

JFV Bürstadt I:

1. Nic Grimm – 12. Luke Birkle – 6. Torben Fenrich – 3. Neo Zalli – 11. Noah Reinig – 4. Ryan Morrison (1) – 10. Medison Hasanaj (3) – 2. Arlind Lokaj (1) – 7. Luca Sinato (3) – 8. Maxi Hamala – 9. Liam Rödig (2)

E I weiterhin mit weißer Weste
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.