E I siegt, überzeugt aber spielerisch nur eine Halbzeit

Loading Likes...

Text SaFe / Fotos Dominik Hamala

Samstag, 07.09.2019

Eintr. Zwingenberg I – JFV Bürstadt I

Für die Partie der E I Jugend bei den Fußballern aus Zwingenberg stand Trainer Christoph Glab bis auf den verletzten Damon der komplette Kader zur Verfügung. Leider spielte das Wetter an diesem Spieltag nicht mit, so daß es während der gesamten Begegnung leicht regnete.

Der JFV ließ die ersten Minuten den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen, während die Gastgeber es nicht schafften bis zur 5. Minute überhaupt in Ballbesitz zu kommen. Dann allerdings waren die Zwingenberger mit ihrer ersten offensiven Aktion auch gleich erfolgreich. Das Mittelfeld der Bürstädter war nach einem unnötigen Ballverlust zu weit aufgerückt und auch die beiden Abwehrspieler, sowie Torhüter Luke konnten den gut vorgetragenen Konter nicht mehr verhindern. Die Eintracht hatte es also mit dem ersten Angriff geschafft mit 1:0 in Führung zu gehen.

Noah / Foto DH

Sehr gut zu beobachten war jetzt, dass die Mannschaft es JFV trotz des überraschenden Rückstandes ruhig weiterspielte und erneut viel Ballbesitzfußball zeigte. Sehr gut wurde die komplette Mannschaft eingebunden, so daß die Zwingenberger zu enormer Laufarbeit gezwungen waren.

Es war auch somit nicht verwunderlich, dass sich das Bürstädter Team mehrere Torchancen erspielte. Zwar scheiterte Luca nach sieben Minuten noch am Keeper der Gastgeber, aber bereits der folgende Eckball sollte für den Ausgleich sorgen. Ryan brachte die Ecke flach ans Strafraumeck, wo Medison ungestört zum 1:1 vollendete.

In der 9. Minute gelang dann auch die verdiente Führung, erneut nach einer Standardsituation. Wieder trat Ryan die Ecke und der Ball kam zielgenau auf den aufgerückten Noah, der noch leicht bedrängt von seinem Gegenspieler, zum 2:1 traf.

Maxi / Foto DH

Kurz nach dem Anspiel der Zwingenberger, konnte Liam einen Pass abfangen, sah Luca auf rechts der auf Höhe der Eckballfahne den Ball flach und mittig zurück spielte, wo Ryan keine Mühe hatte das Ergebnis auf 3:1 zu schrauben. Somit ein Doppelschlag in der neunten Spielminute.

Dem bisherigen Spielverlauf entsprechend führt der JFV Bürstadt inzwischen nach den schnell nacheinander erfolgten Treffern, allerdings spielte das Team weiter konzentriert nach vorne. In der 12. Spielminute erkämpfte sich Maxi einsatzstark den Ball und steckte mit klugem Zuspiel auf Medison durch, der mit seinem zweiten Tor auf 4:1 erhöhte.

Drei Minuten später hatte sich der JFV Bürstadt auf der rechten Angriffseite nach vorne kombiniert, Torben kam halbrechts knapp 12 Meter vor dem Tor der Gastgeber an den Ball, sah die zu weit vor dem Gehäuse positionierte Nr. 1 der Zwingenberger und versuchte sein Glück mit einem hohen Ball. Zwar kam der Torhüter mit den Fingerspitzen noch an den Ball, konnte aber nur nach vorne abklatschen, wo Arlind keine Probleme hatte zum 5:1 in der 15. Minute abzustauben.

Torben / Foto DH

Arlind vergab dann nur zwei Minuten später, nach langem Ball von wiederum Torben eine große Torgelegenheit als er im 1:1 am gut reagierenden Torhüter aus Zwingenberg scheiterte und auch Ryan verpasste wenig später mit einem gut geschossenen Ball nur knapp den nächsten Treffer.

In der 19. Minute war es dann wieder so weit, erneut Medison trug sich nach Zuspiel von Arlind in die Torschützenliste ein, bereits sein dritter Treffer am heutigen Tag zum 6:1. Mit seinem platzierten Abschluss ließ er dem gut haltenden Torsteher der Gastgeber wiederum keine Abwehrchance.

Über den letzten Torerfolg in der ersten Hälfte durfte sich dann Liam freuen, nach Zuspiel von Torben kam die Nr.9 des JFV zum Abschluss und verwandelte platziert zum 7:1 Pausenstand.

Das Trainerteam war mit der gezeigten Leistung in den ersten 25 Minuten sehr zufrieden, bis auf den frühen Gegentreffer hatte die Hintermannschaft keine weitere Torchance der Gastgeber zugelassen und die Chancenausnutzung bei eigenen Torgelegenheiten war heute gut. Zudem funktionierte das taktische Grundkonzept erneut, die Außenspieler hielten ihre Positionen und es gab kaum einen Fehlpass zu beanstanden. Die sich im Tor abwechselnden Nic und Luke hatten zwar keine Chance gehabt sich groß auszuzeichnen, waren aber stets aufmerksam gewesen und bei eigenem Ballbesitz gut mitgespielt.

Arlind / Foto DH

Zu Beginn der zweiten Hälfte hatten sich die Gastgeber scheinbar viel vorgenommen, mit großem Einsatz und viel Laufarbeit versuchten sie die Abwehr der Bürstädter beim Aufbauspiel schon unter Druck zu setzen. Die Hintermannschaft des JFV bleib allerdings ruhig und ließ Ball und Gegner laufen, jedoch wurden innerhalb kürzester Zeit in der eigenen Offensive gleich zwei klare Torchancen relativ leichtfertig vergeben.

In der 30. Spielminute mißlang Luke dann ein Abwurf, der Ball landete direkt vor den Füßen des sichtlich überraschten Zwingenberger Stürmers, der sich die Möglichkeit aber nicht nehmen ließ und ungehindert auf 2:7 verkürzte.

In der Folgezeit wurde litt der Spielfluß dann doch ein wenig aufgrund der vielen Wechsel, schließlich waren heute 11 Spieler auf Seiten der Bürstädter dabei. Trotzdem konnte Liam nach feiner Vorarbeit von Medison in der 34. Spielminute das Resultat erhöhen. Sein kraftvoller Schuss schlug unhaltbar zum 8:2 aus Sicht des JFV Bürstadt im Gehäuse der Zwingenberger ein.

Liam / Foto DH

Leider wurde das Spiel in den letzten 15 Minuten von beiden Seiten trotz des eindeutigen Spielstandes jetzt härter geführt. Einige unglückliche Situationen und Foulspiele führten zu Aufregung bei den Zuschauern und Spielern. Die Trainer besprachen sich und so gelang es die aufgebrachten Gemüter zu beruhigen, Fußball wurde jetzt allerdings kaum noch gespielt, da die Partie ziemlich zerfahren war.

Die Bürstädter verzettelten sich immer wieder in Einzelaktionen und die Eintracht aus Zwingenberg konnte sich nicht gegen die gut stehende Abwehr der Gäste durchsetzen. Die wenigen Schussversuche der Gastgeber aus der Distanz wurden auch eine sichere Beute für Torsteher Nic.

Einmal noch sollte dem JFV Bürstadt ein guter Spielzug gelingen, in der 39. Spielminute kam der Ball über Noah und Neo zu Luca, der mit gutem Auge den startenden Arlind in der Mitte sah und im Gegensatz zu seiner großen Chance in der ersten Hälfte ließ er sich die Gelegenheit nun nicht entgehen und erhöhte zum 9:2.

Luca / Foto DH

Die letzten 10 Minuten spielten sich dann hauptsächlich in der Mitte des Spielfeldes ab, kein Team konnte sich mehr gute Gelegenheiten erspielen und als die Spieler scheinbar alle schon gedanklich in der Kabine waren, landete ein weiter Ball der Gastgeber im Strafraum der Bürstädter, wo der Zwingenberger Stürmer im Zweikampf mit Noah zu Boden ging. Den anschließenden Strafstoß konnte Zwingenberg sicher zum 3:9 Endstand verwandeln.

Das Fazit der heutigen Partie fällt eindeutig aus: Während der JFV Bürstadt in der ersten Hälfte guten Kombinationsfußball zeigte und den Gegner bis auf eine kleine Unaufmerksamkeit klar beherrschte, wandelte sich die Partie in der zweiten Halbzeit komplett. Durch die klare Führung ermutigt, wurde oft der Abschluss gesucht, obwohl ein Mitspieler besser positoniert war. Auch zahlreiche Unkonzentriertheiten führten dazu, daß Zwingenberg besser in die Begegnung kam und mit viel Einsatz für ausgeglichene zweite 25 Minuten sorgen konnte. Am Ende stand trotzdem ein ungefährdeter 9:3 Auswärtserfolg und damit zugleich der dritte Sieg im dritten Spiel der Orientierungsrunde.

Für die Spieler des JFV Bürstadt geht es am Samstag, den 14.09.2019 mit einem Heimspiel um bereits 11:00 Uhr gegen die Vertretung des FSV Einhausen weiter. Zuvor bestreitet das Team am 12.09. um 17.30 Uhr ein Testspiel in Riedrode gegen den SV Horchheim. Bei beiden Begegnungen würden sich die Kinder über zahlreiche Zuschauer und entsprechende Unterstützung freuen.

Eintr. Zwingenberg I – JFV Bürstadt I 3:9 (1:7)

JFV Bürstadt I:

1. Nic Grimm – 12. Luke Birkle – 6. Torben Fenrich – 3. Neo Zalli – 11. Noah Reinig (1) – 4. Ryan Morrison (1) – 10. Medison Hasanaj (3) – 8. Maxi Hamala – 2. Arlind Lokaj (2) – 7. Luca Sinato – 9. Liam Rödig (2)

E I siegt, überzeugt aber spielerisch nur eine Halbzeit
Markiert in: