E II überzeugt trotz Personalnot in Auerbach.

Loading Likes...

E Jugend: TSV Auerbach IV – JFV Bürstadt II

 

  • von SaFe

 

Gewaltige Personalsorgen plagten die E II vor dem Spiel bei der gewohnt starken Vertretung des TSV Auerbach, gleich 4 Spieler fielen zum Teil kurzfristig aus.

Vorweg hier einmal ein großes Dankeschön an die Verantwortlichen unserer E III, die gleichzeitig in Auerbach antraten und dem Team der E II mit zwei Spieler aushalfen. Eigentlich innerhalb eines Vereins eine Sebstverständlichkeit, aber trotzdem ein tolles Zeichen für die gute Stimmung zwischen unserer E II, welche ja vor einigen Wochen auch schon mit zwei Spielern ausgeholfen hatte und der E III. Danke an die Trainer Marco und Dirk, sowie den beiden Jugendspielern Baran in der ersten Häfte und Samuel in der zweiten Halbzeit für ihren tollen Einsatz.

Gewohnt problemlos lief dann auch die Verständigung mit den Verantwortlichen des TSV Auerbach über den Einsatz der E III Spieler in der Partie unserer E II, auch hier ein Dankeschön an die Auerbacher Trainer.

Baran half unserem Team heute als Sturmspitze aus und überzeugte gleich mit einer Vorlage zum wichtigen 2:1 Führungstreffer.

Die Begegnung selbst startete für den JFV Bürstadt sehr verheißungsvoll, Torben hatte sich nach 3. Spielminuten in der eigenen Abwehr den Ball erkämpft und spielte Kimi frei, der den Blick für den gut positionierten Liam hatte. Dessen Torschuss konnte aber von der gut haltenden Auerbacher Nr.1 pariert werden.

Liam, heute 3-facher Torschütze in der Vorwärtsbewegung. Kimi unterstützt die Offensivaktion.

Auch in den nächsten Minuten lief der Ball gut durch die eigenen Reihen, immer wieder verteilte Ryan geschickt die Kugel aus dem Zentrum auf die Außenspieler. Etwas überraschend daher die 1:0 Führung für den TSV Auerbach nach 8. Spielminuten, ein hoher und weiter Ball aus der Abwehr landete bei dem schnellen Spieler mit der Nr. 12, der sich im Laufduell gegen Torben durchsetzen konnte und den Ball aus spitzem Winkel über den überraschten Nic im Tor der Bürstädter unterbringen konnte.

Die Kicker des JFV Bürstadt antworteten auf den Rückstand mit schnellen Vorstößen über die Außen, die stets für Gefahr vor dem Auerbacher Gehäuse sorgten. So rutschte, der als Sturmspitze aufgestellte Baran knapp an einer Flanke von Arlind vorbei und auch Liam konnte ein flaches Zuspiel von Ryan nicht zum Ausgleich verwerten.

Es dauerte dann bis zur 15. Spielminute, als erneut Torben sich ins Offensivspiel einschaltete und kurz vor dem gegnerischen Strafraum den Ball nach rechts auf Kimi passte, der nicht lange zögerte und sofort abzog. Den gut geschossenen Ball musste der Auerbacher Keeper nach vorne abprallen lassen, wo Arlind am Schnellsten reagierte und zum 1:1 Ausgleich vollendete.

Arlind lieferte sich immer wieder mitreißende Zweikämpfe, hier bedrängt er seinen Auerbacher Gegenspieler.

Keine zwei Minuten später landete ein weiter Abschlag der Heimmannschaft direkt bei Torben, der den hohen Ball gut verarbeiten konnte und sofort auf Baran weiterspielte. Der Spieler, der ansonsten bei der E III aktiv ist bewies hier ein tolles Auge und schob die Kugel zum freistehenden Liam auf Höhe des 9 Meter Markierung weiter und gewohnt abschlussstark ließ sich Liam die Chance zum 2:1 aus Sicht des JFV Bürstadt nicht entgehen.

Danach wurde leider etwas die Spielordnung auf beiden Sieten verloren, so daß hauptsächlich hohe Bälle gespielt wurden, zudem mussten beide Teams viele Ballverluste schon im Aufbauspiel hinnehmen. Da sowohl der TSV Auerbach, als auch unser Team eigentlich spielstarke Mannschaften sind ein eher ungewohntes Bild auf dem Rasen.

Antreiber Ryan mit viel Elan auf dem Weg nach vorne, unterstützt von Arlind.

Kurz vor der Halbzeit zeigte dann Ryan eine tolle Energieleistung – Liam hatte aus zentraler Position Baran auf der linken Seite des Strafraums angespielt, der mit seinem Schuss noch am gegnerischen Torhüter scheiterte, aber Ryan reagierte am schnellsten und hämmerte den Ball unhaltbar zum 1:3 ins Netz der Auerbacher.

Die Ansprache in der Halbzeitpause fiel dann auch dementsprechend aus, das Ergebnis stimmte zwar, allerdings sollte das Team auch spielerisch an die Leistung der vergangenen Wochen anknüpfen. Insgesamt war auch das Laufverhalten bis dahin nicht so stark wie gewohnt.

Noah gewohnt defensivstark, aber auch immer wieder mit gefährlichen Aktionen nach vorne.

Die zweiten 25 Minuten zeigten dann wieder, daß das junge Team bei konzentrierter Leistung wirklich tolle Leistungen abliefern kann. Die Mannschaft beherzigte die Ansprache des Trainerteams und zeigte gleich nach dem Anpfiff schönen Kombinationsfußball mit sauberem Passspiel schon aus der eigenen Hälfte heraus.

In der 27. Minute, kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit setzte Noah nach Doppelpass mit Torben zu einem Sprint auf der linken Seite an, spielte dann mit Übersicht auf Ryan, der sich offensiv immer wieder gut in Szene setzen konnte. Mit einer kurzen Körpertäuschung ließ dieser seinen Gegenspieler ins Leere laufen und setzte Liam zentral vor dem Tor gut ein und auch hier bewieß unsere Nr. 17 wieder seinen Torriecher und netzte zum 4:1 für den JFV Bürstadt.

Torben mt einem gutem Aufbauspiel, während Kimi anzeigt wohin der Ball gepasst werden soll. Die Kommunikation der Spieler untereinander wird immer besser.

In den folgenden Minuten zwischen der 30. und 40. Spielminute erspielte sich der JFV Bürstadt jetzt ein deutliches Übergewicht und kam so immer wieder zu verheißungsvollen Möglichkeiten, vor allem das genaue Passspiel und die stets beweglichen Außenspieler Kimi, Arlind und der sich sehr gut einfügende Samuel stellten den TSV Auerbach hier vor große Probleme. Leider vergab Samuel in dieser Phase gleich zweimal in sehr aussichtsreicher Position freihstehend vor dem Tor der Heimmannschaft – schade, hätten doch Alle dem Kicker der E III ein Erfolgserlebnis im ersten Spiel für die E II gegönnt.

Es war aber wieder einmal eine Standardsituation, die für den nächsten Bürstädter Treffer zum 5:1 sorgte. Ryan schritt in der 42. Minute zum Eckball von der rechten Seite und schnitt den Ball mit so viel Effet gekonnt an, daß der Auerbacher Keeper nur noch mit den Fingerspitzen an den Ball kam, diesen aber nicht mehr am Überqueren der Torlinie hindern konnte.

Torhüter Nic beim Abschlag, gewohnt souverän und reaktionsschnell im Spiel.

Liam erhöhte dann in der 45. Minute sogar noch auf 6:1 nach einer Kombination über mehrere Spieler, den letzten Pass vor dem sechsten Bürstädter Treffer hatte dann Kimi gespielt. Erneut ließ sich Liam in aussichtsreicher Position die Chance nicht entgehen und schraubte seine persönliche Bilanz am heutigen Tage auf 3 Torerfolge.

Kurz danach scheiterte Torben nach Zuspiel von Arlind noch am Außennetz, nachdem er sich über die linke Angriffseite durchgesetzt hatte und auch ein Schuss von Noah strich knapp über die Latte des gegnerischen Tores.

Samuel – zweikampfstark und sehr schnell – fügte sich sehr gut ins Team ein.

Die Szene, die das Trainerteam des JFV Bürstadt aber heute am Meisten begeisterte war keine Offensivaktion. Der TSV Auerbach, der sich trotz des Rückstandes nie aufgab kam in der 47. Minute nochm als zu einer hundertprozentigen Torgelegenheit. Nic parierte einen stramm geschossenen Ball reaktionsschnell, den Nachschuss blockte Kimi mit seinem körper ab und als der Ball wieder einem Auerbacher vor die Füße fiel, grätschte Torben den Torschusss noch von der eigenen Torlinie und schlussendlich beförderte Samuel dann die Kugel aus der Gefahrenzone. Toll zu sehen, wie sich das Team um Torhüter Nic nach dieser starken Defensivszene gegenseitig anfeuerte und abklatschte.

Aufregung vor dem Bürstädter Gehäuse, zuerst glänzte Nic mit einer tollen Parade, dann verhinderten Torben und Kimi gemeinsam den Gegentreffer – auch Samuel eilt hier zu Hilfe.

Den Schlusspunkt nach einer starken zweiten Hälfte setzte dann erneut Mannschaftskapitän Ryan, der aus zentraler Position nach einem Zuspiel von Liam zum 7:1 Endstand überlegt ins rechte Eck traf.

Am Ende ein verdienter Tageserfolg nach einer deutlichen Steigerung in den zweiten 25 Minuten, wo sowohl spielerisch als auch läuferisch von den jungen Spielern des JFV Bürstadt eine Topleistung gezeigt wurde.

Für die E II geht es am 24.11.2018 mit dem letzten Heimspiel vor der Winterpause um 11:45 Uhr in Riedrode weiter. Gegner wird dann die Vertetung der SF Heppenheim sein und sicherlich würden sich alle Kicker nochmals über viele Zuschauer und die entsprechende Unterstützung freuen.

 

TSV Auerbach IV – JFV Bürstadt II   1:7 (1:3)

Nic Grimm, Noah Reinig, Torben Fenrich, Ryan Morrison (3), Kimi Görcke, Arlind Lokaj (1), Liam Rödig (3), Baran Ates, Samuel Braun.

 

E II überzeugt trotz Personalnot in Auerbach.
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.