E II siegt nach umkämpfter Partie bei TVGG Lorsch.

Loading Likes...

E Jugend: TVGG Lorsch III – JFV Bürstadt II

  • von SaFe

So langsam kehrt der Herbst ein, aber die beiden Jugendmannschaften der TVGG Lorsch und des JFV Bürstadt hatten am letzten Samstag nochmals Glück mit dem Wetter. Angenehme Temperaturen und Sonnenschein luden geradezu zum Fußballspielen ein.

Heute fiel leider Luca verletzungsbedingt kurzfristig aus und Liam und Elian waren verhindert, trotzdem war die Ausgangssituation personell für die Kicker des JFV Bürstadt gut. Kaum war die Partie angepfiffen übernahmen die Bürstädter auch das Kommando auf dem Platz und ließen den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen. So dauerte es nur bis zur 3. Spielminute, als die Fußballer des JFV zum ersten Mal jubeln konnten. Luke, der über die gesamte Partie sehr laufstark als Sturmspitze agierte setzte den gegnerischen Torhüter beim Abspiel unter Druck, so daß dieser den Ball unkontrolliert nach vorne schlug, wo der aufgerückte Noah richtig stand und mit einem Gewaltschuss über den Lorscher Keeper hinweg zum frühen 1:0 traf.

Die Teams begüßen die Zuschauer.

Das schnelle Tor gab den Aktionen der Bürstädter jetzt viel Sicherheit, so daß die Lorscher in der Folgezeit am eigenen Strafraum eingeschnürt wurden. In der 7. Minute war es dann Luke, der sich Dank seines unermüdlichen Einsatzes selbst belohnte. Sein frühes Stören brachte ihn auf Höhe des Strafraums in Ballbesitz und mit einem flachen Schuss traf er zur 2:0 Führung.

Nach ungefähr 15 Minuten änderte sich allerdings die komplette Partie. Völlig unerklärlich kam fast kein Pass aus der Abwehr beim Mitspieler an und auch die Offensivspieler gingen kaum noch den Bällen entgegen. Die engagierten Lorscher wurden in dieser Phase der Partie geradezu eingeladen wieder in die Partie zu kommen.

Der Anschlusstreffer zum 1:2 für den TVGG Lorsch in der 17. Minute resultierte aus einer Unaufmerksamkeit im Mittelfeld und einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung in dessen Folge die Abwehspieler zu weit von ihren Gegenspielern weg standen.

Zu den Unsicherheiten im Spielaufbau kamen leider noch äußerst riskante Querpässe vor dem eigenen Tor hinzu, so entstand der Ausgleich in der 20. Minute auch aus einem unnötigen Rückpass von der linken Abwehrseite. Der Lorscher Angreifer reagierte gedankenschnell und schob nach Torbens mißglücktem Rückpass zum eigenen Torhüter ungehindert zum 2:2 ein.

Ryan hier mit einem Schussversuch, im Vordergrund Joshua.

Es sollte allerdings für den JFV noch schlimmer kommen, die Spieler des TVGG Lorsch setzten mit viel Laufarbeit bereits den ballführenden Spieler der Bürstädter unter enormen Druck und erzwangen dadurch immer wieder Abspielfehler.

Eine Unsicherheit im Bürstädter Spielaufbau und den folgenden Ballverlust im Mittelfeld nutzten die Lorscher zu einem weiteren gefährlichen Angriff und nach einem Heber senkte sich die Kugel unhaltbar für Nic zur 3:2 Führung für den Gastgeber in der 22. Minute ins Tor.

Die Lorscher hatten also einen 0:2 Rückstand innerhalb von 5. Minuten  aufgrund ihres tollen Einsatzes in einen 3:2 Führung umgewandelt. Der Zwischenstand war aufgrund der hohen Fehlerquote des JFV und der Kaltschnäuzigkeit der Lorscher vor dem Tor zu diesem Zeitpunkt nicht unverdient.

Bis zum Halbzeitpfiff waren jetzt noch knapp 5 Minuten zu spielen und angeführt von Ryan drängten die Kicker des JFV Bürstadt jetzt auf den Ausgleich, zuerst scheiterte Kimi mit einem Fernschuss an der Latte des gegnerischen Tores und auch Arlind zielte keine 60 Sekunden später knapp vorbei.

Mit dem letzten Angriff der ersten Hälfte setzte dann Ryan gekonnt Damon auf der linken Spielfeldseite in Szene, der seinen Gegenspieler aussteigen ließ und den Ball eiskalt über den herausstürzenden Torhüter der Lorscher zum 3:3 Ausgleich und zugleich Halbzeitstand ins Netz beförderte.

Luke setzt hier seinem Lorscher Gegenspieler hinterher, im Hintergrund Arlind.

In der Halbzeitpause wurden die Jungs daran erinnert, dass sie im Spielaufbau ruhiger spielen und die Abwehrspieler näher an ihren Gegnern stehen sollten. Das Team sollte sich auf seine Stärken besinnen und die zweite Hälfte mit weniger Hektik angehen.

Tatsächlich sah es so aus, als ob die Halbzeitsansprache genutzt hatte, so gelang dem JFV Bürstadt in der 28. Minute die erneute Führung. Auf der rechten Angriffsseite brachte Kimi einen Einwurf zu Ryan, der den Ball flach in die Mitte zum freihstehenden Luke passte und dieser erzielte reaktionsschnell seinen zweiten Treffer des Tages zum 4:3 aus Sicht des JFV Bürstadt.

In der 30. Spielminute scheiterte Ryan dann mit einem schön getretenen Eckball an der Latte des Lorscher Tores und auch Damon konnte kurz danach eine weitere Torgelegenheit nicht nutzen.

Damon traf heute zum wichtigen 3:3 kurz vor der Pause.

Obwohl in der Offensivabteilung des JFV Bürstadt jetzt wieder deutlich mehr Spielfluß zu erkennen war, gelang es dem Team heute leider nicht die Unaufmerksamkeiten im Defensivverhalten völlig abzustellen. So brachte ein riskanter Rückpass von Noah nach 35 gespielten Minuten plötzlich einen Lorscher Stürmer in eine sehr aussichtreiche Position. Er erlief sich den zu kurz gespielten Ball, umkurvte Torhüter Nic und setzte dazu an die Kugel ins leere Tor zu schieben. Mit enormen Einsatz warf sich der zurückgeeilte Torben artistisch in den Ball und wehrt diesen mit letztem Einsatz zur Ecke ab. Der Szenenapplaus der mitgereisten Zuschauer aus Bürstadt nach dieser Aktion und das gegenseitige Aufmuntern und Abklatschen innerhalb des Teams beweisen, dass die Mannschaft auch an einem schwächeren Tag eindrucksvoll füreinander kämpft.

Die folgende Ecke wurde von Nic aus der Gefahrenzone gefaustet und der Ball landete bei Joshua, der inzwischen auf der linken Seite agierte. Mit viel Tempo zog er nach von der Außenseite nach innen und versuchte mit einem Schuss sein Glück, welcher vom Lorscher Keeper allerdings gut pariert wurde.

In der 38. Minute landete der Ball nach mehreren Stationen dann bei Kimi, der flach ins rechte Eck zum 5:3 traf. Die Vorarbeit hierzu hatte Noah mit einem klugen Zuspiel geleistet.

Die letzten 10 Minuten waren jetzt angebrochen und die Lorscher verstanden es trotz des Rückstandes weiterhin immer wieder für Gefahr vor dem Bürstäfter Tor zu sorgen. So konnte sich Nic nach einem Fernschuss mit einer Klasseparade auszeichnen und half seiner Mannschaft den Vorsprung zu halten.

Noah mit einem Weitschuss, aus einer ähnlichen Situation erzielte er die frühe 1:0 Führung.

Noah spielte inzwischen zentral im Mittelfeld für Ryan, der heute wieder enorm viel gelaufen war und gerade in der zweiten Hälfte mit viel Ruhe am Ball geglänzt hatte. Die Maßnahme war erfolgreich, konnte Noah doch mit seiner körperlichen Präsenz jetzt viele Zweikämpfe im Mittelfeld in den letzten Spielminuten für sich entscheiden und somit viele Ballgewinne erkämpfen.

In der letzten Minute der heutigen Partie erhielt Torben auf Höhe des eigenen Strafraumes den Ball, setzte zu einem Solo über den ganzen Platz an und passte, nachdem er von mehreren Gegenspielern nicht gestoppt werden konnte, den Ball kurz vor dem Lorscher Strafraum auf den gestarteten Arlind und dieser vollendete mit einem Flachshuss ins kurze Eck zum 6:3 Endstand aus Sicht des JFV Bürstadt.

Am Ende und aufgrund der zweiten Hälfte sicherlich ein verdienter Auswärtssieg, der allerdings um 1-2 Tore zu hoch ausfiel gegen nie aufgebende und läuferisch beeindruckende Lorscher, die die Unsicherheiten im Spielaufbau des JFV Bürstadt heute gut zu nutzen wußten.

Herauszustellen heute noch mehrere faire Aktionen auf beiden Seiten, wo der Ball nach Verletzungen von den jungen Kickern sportlich trotz der engen und umkämpften Begegnung zum Gegner zurückgespielt wurde.

Für den JFV Bürstadt geht es erst am 30.10.2018 mit einem Heimspiel um 17:30 gegen die sehr spielstarke Vertretung der Eintracht aus Zwingenberg weiter. Die Spieler hoffen dabei wieder auf die gleiche Unterstützung der eigenen Zuschauern wie am heutigen Spieltag.

TVGG Lorsch III – JFV Bürstadt II  3:6 (3:3)

Nic Grimm, Noah Reinig (1), Torben Fenrich, Kimi Görcke (1), Ryan Morrison, Arlind Lokaj (1), Damon Müller (1), Joshua Dinger, Luke Birkle (2).

E II siegt nach umkämpfter Partie bei TVGG Lorsch.
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.