E II holt Auswärtssieg in Lorsch.

Loading Likes...

E Jugend: TVGG Lorsch II – JFV Bürstadt II

  • von SaFe

Da am letzten Wochenende die Reiter in Riedrode ein großes Turnier abhielten, musste das Heimrecht der EII getauscht werden. An dieser Stelle möchte sich das Team bei den Verantwortlichen der TVGG Lorsch für die unproblematische Änderung des Spielortes und das Entgegenkommen nochmals bedanken.

Die Begegnung wurde bereits um 10.00 Uhr angepfiffen und temperaturmäßig merkte man, dass der Herbst so langsam angekommen ist. So traf das heute zum ersten Mal in dieser Saison vollzählige Team des JFV auf dem Kunstrasen des Lorscher Sportgeländes auf eine hochmotivierte und gut eingestellte Mannschaft des TVGG Lorsch.

Luca hier mit viel Einsatz im Zweikampf bei seinem Debut in dieser Saison, im Hintergrund Kimi.

Zwar konnten sich die Bürstädter über die gesammte Spieldauer ein optisches Übergewicht erarbeiten, zeigten aber dabei leider auch die schlechteste Saisonleistung, was den spielerischen Aspekt anging. So kam kaum ein Pass beim Nebenmann an und viele Chancen entstanden allein aufgrund von Einzelaktionen.

Der Verlauf der Begegnung war direkt nach Spielbeginn noch nicht abzusehen, so konnten die anwesenden Zuschauern nach zwei Minuten den schönsten Spielzug der gesammten Partie bewundern. Aus der eigenen Abwehr heraus hatte Torben den Ball auf Ryan im Zentrum gepasst, dieser sah auf der rechten Außenbahn den startenden Damon und spielte einen perfekten Pass in den freien Raum. Damon zog nach innen, aber anstatt selbst den Abschluss zu suchen, spielte er mit viel Übersicht quer vor das Gehäuse der Lorscher, wo auf der linken Seite Luca mitgelaufen war und unbedrängt zum frühen 1:0 aus Sicht des JFV Bürstadt vollenden konnte. Für Luca nach seiner langwierigen Verletzung im ersten Saisonspiel auch gleich der erste Torerfolg – die Freude hierüber war dem gesammten Team deutlich anzumerken.

Kein Durchkommen – die kompakte Abwehr der Lorscher zwingt Torben hier zu einem Querpass vor dem gegnerischen Tor, Ryan und Damon unterstützen die Angriffsbemühungen.

Leider gab das Tor den Aktionen der Bürstädter Kicker keine Sicherheit in den eigenen Aktionen, so daß die kompakt stehenden Gastgeber aus Lorsch mit ihrem starken Pressing schon das Aufbauspiel des JFV erfolgreich stören konnten. So entwickelte sich ein eher unsansehliches Spiel mit vielen Ballverlusten auf beiden Seiten, welches sich hauptsächlich zwischen beiden Strafräumen abspielte, da es dem JFV  Bürstadt nicht gelang die optische Überlegenheit in klare Torchancen umzuwandeln.

Zwar konnte Abwehrspieler Noah nach einer Ecke von Ryan wieder einmal seine Torgefahr zeigen, scheiterte mit seiner Direktabnahme aber knapp in der 10. Minute.

Die Begegnung plätscherte dann in den nächsten Minuten ziemlich ereignislos vor sich hin, nur unterbrochen von einigen Schussversuchen des JFV aus der zweiten Reihe, die aber nicht für konkrete Gefahr für das Lorscher Gehäuse sorgten.

Stürmer Liam scheitert hier im direkten Duell gegen die starke Nr.1 der Lorscher.

So dauerte es bis zur 23. Minute, als sich nach einem weiten Ball Ryan über links durchsetzte und Elian in der Mitte fand, der den Ball zum 2:0 über die Linie schob.

Direkt vor der Pause versuchte dann Arlind nochmal mit einem Weitschuss sein Glück, fand in der Lorscher Nr.1 aber einen aufmerksamen und stark parierenden Torhüter.

Mit dem 2:0 Halbzeitstand ging es dann in die zehnminütige Pause, wo das Trainerteam nochmals deutlich die Aufgaben und Änderungen für die zweite Hälfte besprach. So änderte man im Hinblick auf kommende Partien vom bewährten 2-3-1 versuchsweise auf ein 3-2-1 System um einmal auch eine solche Variante ausprobieren zu können. Zentral agierte nun Torben, während Noah und Kimi die beiden Außenposotionen im Abwehrverbund übernahmen mit der Anweisung im eigenen Ballbesitz nach vorne aufzurücken und das Mittelfeld um Ryan und Elian zu unterstützen. Vorne wurde die Stürmerposition aufgrund der enormern läuferischen Anforderung sehr häufig getauscht.

Joshua sprintet hier dem Ball hinterher, im Hintergrund Torben.

Zwar kam durch die taktische Änderung etwas mehr Ballsicherheit in die eigenen Aktionen, aber insgesamt änderte sich wenig am Geschehen auf dem Platz. Bürstadt bestimmte ohne große Torgefahr auszustrahlen das Spiel und die Heimmannschaft aus Lorsch agierte defensiv sehr klug, konnte aber im Spiel nach vorne die Bürstädter Abwehr nicht wirklich unter Druck setzen.

Nic hier beim Abschlag, obwohl wenig gefordert war er wie immer sehr aufmerksam, wenn es auf ihn ankam.

So war es wiederum eine Einzelaktion, die für etwas Aufgregung sorgte. Elian setzte sich mit viel Einsatz über rechts in der 30. Minute durch und zog aus circa 10 Metern ab, der platzierte Ball konnte aber vom gut reagierenden Lorscher Torhüter zur Ecke abgewehrt werden.

Aufgrund des Verlaufs der Partie erkannten die Gastgeber aus Lorsch jetzt, daß heute vielleicht doch Etwas zu holen war und öffneten im Bemühen ihre Offensive zu verstärken ein wenig ihre kompakte Mittelfeldreihe. Tatsächlich musste Torhüter Nic jetzt einige Male eingreifen und erwies sich – obwohl bis dahin völlig unbeschäftigt – als sehr aufmerksam und sicher.

Doppletorschütze Elian war mit seinen Schussversuchen stets gefährlich.

In der 38. Minute kam der Ball aus der eigenen Abwehr zu Elian im Zentrum, der sich gegen gleich zwei Gegenspieler durchsetzte und aus gut 15 Metern abzog. Der hart geschossenen Ball rutschte dem Lorscher Torsteher dabei über die Fäuste und schlug zum 3:0 ins Netz der Gastgeber.

Danach vergaben Luke und Arlind noch zwei Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen, was aufgrund des Spielverlaufs aber auch nicht verdient gewesen wäre. So gehörte die letzte Chance der Begegnung auch dem Gastgeber, der gut geschossene Ball strich aber knapp über die Latte des Bürstädter Tores.

So blieb es nach 50 gespielten Minuten beim 3:0 Auswärtserfolg des JFV Bürstadt, der sich in der kommenden Partie bei der FV Hofheim deutlich steigern muss um dort nicht unter die Räder zu kommen. Allerdings darf man natürlich nie vergesseen, dass die Kinder in diesem Alter völlig natürlichen Leistungsschwankungen unterliegen.

Das Spiel gegen die bis dahin verlustpunktfreien Hofheimer findet am kommenden Samstag um 12:30 Uhr auf dem Sportgelände der FV Hofheim/Ried statt. Das Team würde sich über die dort benötigte Unterstützung der eigenen Zuschauer sehr freuen.

TVGG Lorsch II – JFV Bürstadt II   0:3 (0:2)

Nic Grimm, Noah Reinig, Torben Fenrich, Kimi Görcke, Ryan Morrison, Elian Boci (2), Damon Müller, Luca Sinato (1), Arlind Lokaj, Liam Rödig, Luke Birkle, Joshua Dinger.

E II holt Auswärtssieg in Lorsch.
Markiert in: