Rückrunde der Hallenkreismeisterschaft für F1 Junioren

Loading Likes...

Am Samstag Vormittag stand für die F1 Junioren des JFV Bürstadt die Rückrunde der Hallenkreismeisterschaft in Heppenheim an, diesmal bekam man es mit den Teams des JFV BiNoWa, dem FC Bensheim, der SV/BSC Mörlenbach und dem FSV Einhausen zu tun. Leider konnten die Jungs auch diesmal aufgrund krankheitsbedingter Absagen nicht in Bestbesetzung antreten, es zeigte sich aber auch bei den ausgetragenen Spielen, dass das Team inzwischen Ausfälle sehr gut kompensieren kann.

In der ersten Partie traf man mit der Vertretung des JFV BiNoWa auf einen bereits gut bekannten Gegner, welcher wie bereits in der Hinrunde der Hallenkreismeisterschaft defensiv geordnet spielte und so wenig Chancen zuließ. Die Bürstädter entwickelten schon früh Druck auf das Gehäuse ihrer Gegner und es dauerte bis zur fünften Spielminute, bis die Jungs zum ersten Mal am heutigen Tag einen Treffer bejubeln konnten. Sturmspitze Liam hielt den Fuß nach Vorlage von der linken Seite durch Medison im richtigen Moment hin und so stand es nach Hälfte der Spielzeit 1:0 für den JFV Bürstadt. In der Folge entwickelten sich einige schöne Spielzüge und nach Solo von Elias, scheiterten zuerst Medison am gegnerischen Torhüter und kurz danach Noah am Pfosten, so daß es beim knappen 1:0 Sieg blieb.

In dem zweiten Spiel des Turniers stand mit der Vertretung der SV/BSC Mörlenbach ein dem Team völlig unbekannter Gegner gegenüber. Schon kurz nach Anpfiff zeigte sich aber, dass unsere Mannschaft heute sehr spielfreudig war. Es entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, wo sich das Geschehen ausschließlich in der gegnerischen Hälfte abspielte. In der dritten Spielminute setzte sich Torben stark gegen gleich zwei Gegenspieler durch und spielte den Ball auf den freistehenden Noah, der mit Gewaltschuss aus dem Hintergrund die frühe 1:0 Führung erzielen konnte. Den Hauptanteil am 2:0 hatte sicherlich Liam, der mit viel Laufeinsatz die gegnerische Abwehr unter Druck setzte und sich dort auch den Ball erobern konnte. Sein Direktschuss wurde zwar noch abgeblockt, aber erneut stand Noah richtig und ließ dem gegnerischen Torhüter mit seinem platzierten Schuss ins linke Ecke keine Abwehrmöglichkeit. Das dritte Tor konnte Liam dann nach wunderbarer Vorarbeit von Elias selbst erzielen. Elias hatte von Torben den Ball auf der rechten Seite erhalten und ließ dann mit enormer Geschwindigkeit und starker Ballkontrolle mehrere Gegner stehen, lief bis zur Grundlinie durch und passte den Ball perfekt in den Rücken der Mörlenbacher Abwehr, wo Liam in Torjägermanier richtig stand und zum 3:0 einnetzte. Der nächste Treffer war für unser Team im Bezug auf Hallenfußball eher ungewöhnlich herausgespielt, Medison hatte sich technisch stark auf der rechten Seite durchgesetzt und schlug eine hohe Flanke vor das Gehäuse der Mörlenbacher, wo Liam hochstieg und gegen die Laufrichtung des Keepers zum 4:0 einköpfen konnte. Kopfballtore sind doch eher selten in der Halle zu bewundern, so daß die Freude über den Treffer Stürmer Liam und seinen Mannschaftskollegen danach deutlich anzumerken war. Den Schlusspunkt der Partie konnte dann Medison setzen, dessen abgefälschte Hereingabe von der rechten Seite etwas glücklich am Torhüter vorbei im kurzen Eck zum 5:0 Endstand einschlug.

Nach kurzer Pause durfte sich unser Team dann mit den Jungs des FSV Einhausen messen. Noah war es, der das 1:0 einleitete, wieder einmal konnte ein gegnerischer Torhüter einen harten Schuss von Noahs starkem linken Fuß nur abprallen lassen und Liam stand richtig und traf zur 1:0 Führung. In der Folgezeit der Partie glänzte dann Elias mit toller Präsenz und viel Laufarbeit im Mittelfeld, wo er defensiv Torben stark in der Abwehrarbeit unterstütze und auch offensiv die eine, oder andere Chance einleitete. Eine dieser Möglichkeiten nutzte dann Medison kaltschnäutzig, als er einen genauen Pass von Elias zum 2:0 verwerten konnte. Trotz weiterer zum Teil wirklich toll herausgespielter Torchancen blieb es am Ende beim verdienten 2:0 Sieg gegen den FSV Einhausen.

In der letzten Begegnung der Hallenkreismeisterschaft 2018 zeigte sich dann der FC Bensheim als der erwartet starke Gegner. Unser Team tat sich mit der sehr defensiven Ausrichtung des Gegners etwas schwer, war doch kaum Platz gegeben um ein gutes Kombinationsspiel aufziehen zu können. Dazu hatte die Bensheimer einen sehr starken Rückhalt im Tor, welcher in Klassemanier gleich zwei tolle Chancen von Medison parieren konnte. Auch einen Direktschuss von Noah aus dem Hintergrund konnte die Nr.1 des FC Bensheim glanzvoll zur Ecke lenken. Da die Kicker des FC Bensheim den Ball auch immer wieder zum eigenen Keeper zurück spielten, verstrichen die Spielminuten zunehmend. Liam scheiterte knapp, als er eine Hereingabe von Medison um Haaresbreite verpasste und auch ein Weitschuss von Torben nach vorausgegangener Ecke durch Elias fand nicht sein Ziel. Kurz vor Ende der Partie reagierte Torhüter Nic, welcher ansonsten kaum etwas zu tun bekam, äußerst aufmerksam, als er einen gut vorgetragenen Konter der Bensheimer früh abfing und so eine mögliche Torchance verhinderte. Da auch der letzte Versuch von Noah erfolglos blieb, mussten sich unsere Jungs am Ende mit einem 0:0 zufrieden geben.

Mit drei Siegen und einem Unentschieden bei einem Torverhältnis von 8:0 war die Rückrunde der Hallenkreismeisterschaft natürlich trotz der kleinen Enttäuschung einiger Jungs aufgrund der vergebenen Chancen im letzten Spiel ein weiterer Erfolg. Dem Team gelang es erneut nicht nur erfolgreichen, sondern auch in vielen Fällen sehr schönen Kombinationsfußball zu spielen. Gerade im Defensivverhalten vieler Spieler ist auch eine deutliche Steigerung zu erkennen, so daß die Abwehr um Torben und Torhüter Nic wie schon in den letzten Hallenturnieren wieder kein Gegentor zugelassen hat. Offensiv zeigt sich das Team stets sehr gefährlich und war bei der Hinrunde der HKM noch Medison der erfolgreichste Torschütze gewesen, so zeigte sich diesmal Liam als treffsicherster Schütze. Die Jungs des JFV Bürstadt haben heute wiederum, angetrieben von Elias in ungewohnter zentraler Mittelfeldposition, eine tolle und geschlossene Mannschaftsleistung gezeigt.

 

Es spielten:

Nic Grimm, Torben Fenrich, Noah Reinig (2), Elias Deckenbach, Medison Hasanaj (2), Liam Rödig (4)

F1 des JFV Bürstadt – v.l. Torben, Elias, Liam, Medison, Noah und vorne liegend Nic.
Rückrunde der Hallenkreismeisterschaft für F1 Junioren
Markiert in: