F1 beendet Hinrunde der Hallenkreismeisterschaft ohne Gegentor.

Loading Likes...

Nach mehreren erfolgreich bestrittenen Hallenturnieren in den ersten Wochen des neuen Jahres kam es am 27.01.2018 für die F1 Jugend des JFV Bürstadt zu einer weiteren Standortbestimmung. Am 27.01.2018 stand die Hallenkreismeisterschaft der Gruppe 5 im Kreis Bergstrasse an und die Jungs hatten sich hierfür viel vorgenommen.

In der Sporthalle in Lampertheim-Hofheim kam es zu den Begegnungen gegen den Stadtrivalen Eintracht Bürstadt, Gastgeber FV Hofheim/Ried, dem TVGG Lorsch und JFV BiNoWa. Pünktlich um 09.00 Uhr ertönte der Anpfiff zum ersten Turnierspiel und die Karolingerstädter aus Lorsch waren der Gegner in den jeweils auf 11 Minuten angesetzten Partien.

Unser Team kam gut in die Begegnung und übernahm sehr schnell die Initiative, während sich die Spieler des TVGG Lorsch gezwungenermaßen schon früh in der eigenen Hälfte in die Defensive gedrängt sahen. Das einzige Manko der ersten Minuten war, daß die schön heraus gespielten Angriffe aufgrund der geringen Größe der Sporthalle und Handballtoren zu Anfang des Spiels noch einige Male im Seitenaus oder im gegnerischen Toraus endeten. Nach ungefähr fünf gespielten Minuten hatte sich die Jungs des JFV Bürstadt aber auf die Hallenmaße eingestellt und ließen den Ball schön durch die eigenen Reihen laufen. Medison und Liam hatten ihre Chancen noch vergeben, oder waren am Torhüter der Lorscher gescheitert. Dann aber setzte sich Noah eindrucksvoll über die linke Seite durch und ließ dem gegnerischen Keeper mit einem Gewaltschuss zum 1:0 keine Abwehrchance. Mit der Führung im Rücken zeigten die Jungs in der Folgezeit starken Kombinationsfußball und so konnte Medison nach Vorarbeit von Ryan wenig später auf 2:0 erhöhen. Auch in der Folgezeit war das Passspiel der Jungs sehr gut anzusehen und Lorsch gelang es kaum einmal in Ballbesitz zu kommen, so daß Nic im Tor in dieser Partie bis zum Ende nicht einmal eingreifen musste. In der 10 Spielminute setzte sich dann Torben im Mittelfeld mit viel Einsatz gleich gegen zwei Gegenspieler durch und spielte den genauen Pass zu Medison der am Torhüter des TVGG Lorsch vorbei zum 3:0 Endstand einschieben konnte.

In der nächsten Partie kam es zum Aufeinandertreffen mit dem Gastgeber FV Hofheim/Ried. Auch in dieser Partie war unser Team eindeutig die bessere Mannschaft und erspielte sich Torchancen im Minutentakt. Die Gastgeber hatten der Offensivstärke des JFV Bürstadt wenig entgegenzusetzen, so daß es nach der Hälfte des Spiels nach Toren von Noah, Medison und Elias bereits 3:0 aus Sicht der Bürstädter stand. Liam scheiterte dann gleich zweimal sehr unglücklich, einmal stand der Pfosten im Weg und kurz danach ging sein Versuch knapp am linken Toreck vorbei. Auch Ryan hatte mit einem Schuss aus dem Halbfeld Pech, bis erneut Elias nach Eckball von Ryan das 4:0 gelang. Torbens Schuss aus ungefähr fünf Metern konnte der Hofheimer Keeper stark parieren und Liam kam nach schöner – von Ryan eingeleiteter Kombination über Noah und Elias – einen Augenblick zu spät und rutschte knapp an der Flanke vorbei. Medison setzte dann den Endpunkt der Partie zum 5:0 nach tollem Solo und nervenstarken Abschluss per platzierten Schuss ins rechte Eck.

Jetzt kam es zu der mit Spannung erwarteten Begegnung gegen den Stadtrivalen von Eintracht Bürstadt. Da fast alle Jungs hier in die gleiche Schule gehen und sich sehr gut kennen, kam es im Vorfeld schon zu einigen freundlichen und lustigen Sprüchen im Hinblick auf den Ausgang der Partie. Die Eintracht versteckte sich auch nicht und spielte sehr offensiv mit, unser Team hatte jetzt mit Torben in der Abwehr, der immer wieder sehr stark defensiv vom Mittelfeldstrategen Ryan unterstützt wurde, mit deutlich mehr Gegenwehr zu kämpfen als in den vorangegangenen Spielen. Die Eintracht war es auch, die die erste Chance der Begegnung hatte, aber Nic reagierte sehr aufmerksam und parierte in Klassemanier gegen die starke Nr. 11 der Grün-Schwarzen aus Bürstadt. In der Folgezeit übernahm dann aber wieder der JFV die Initiative und erspielte sich ein Übergewicht gegen die mit viel Einsatz dagegenhaltenden Jungs der Eintracht. Noah gelang es mit seiner körperlichen Präsenz sich immer wieder über die linke Angriffsseite durchzusetzen und hauptsächlich dem wiederholt stark haltenden Torhüter der Eintracht war es zu verdanken, daß es in dieser Spielphase trotz mehrerer hervorragender Tormöglichkeiten beim 0:0 blieb. Dann allerdings schaltete Elias den Turbo, nachdem Torben schon auf Höhe der Mittellinie einen gegnerischen Angriff abgefangen hatte und den Ball auf die rechte Seite weitergeleitet hatte. Elias setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und spielte den Ball auf Höhe der Torlinie mit viel Übersicht in den Rücken der vielbeinigen Abwehr der Eintracht, wo Noah unbedrängt zum 1:0 vollenden konnte. Keine zwei Minuten später schüttelte Kapitän Ryan mit einer Körpertäuschung seinen Verfolger im Mittelfeld ab, deutete einen Schuss an, der die gegnerische Abwehr verwirrte und spielte erneut den heute sehr starken Noah frei, der ungehindert zum 2:0 erhöhen konnte. Den letzten Treffer zum 3:0 Endstand gegen die nie aufsteckenden Kicker der Eintracht gelang dann Elias, nach toller Vorarbeit von Liam, der uneigennützig den Ball vor dem gegnerischen Gehäuse quer legte. Kurz vor dem Ende des Spiels musste Nic dann nochmals sein ganzes Können gegen einen Stürmer der Eintracht zeigen und so blieb es schlußendlich beim 3:0 für den JFV im direkten Stadtduell, in einer von beiden Seiten offensiv geführten und für die Zuschauer schön anzusehenden Partie.

In dem letzten Spiel der Vorrunde der Hallenkreismeisterschaft wartete dann das Team des JFV BiNoWa auf unsere Jungs. Wiederum erspielte sich unsere Offensive mehrere Torchancen, allerdings scheiterte Elias an der Torlatte, Liam stand zum wiederholten Male der Pfosten im Weg und auch die Torversuche von Ryan und Noah fanden nicht ihr Ziel. Die verdiente Führung gegen sehr defensiv eingestellte Kicker von BiNoWa gelang dann schließlich dem vor dem gegnerischen Tor sehr effektiven Medison nach feiner Vorarbeit von Ryan. Obwohl sich die jungen Kicker in der Folgezeit mehrere Chancen erspielten, konnte nur Noah mit einem Heber den gegnerischen Torhüter in der Folgezeit noch zum 2:0 Endstand überwinden.

Somit war für die F1 Fußballer des JFV Bürstadt die Hinrunde der Hallenkreismeisterschaft beendet, mit vier Siegen aus vier Spielen und einem Torverhältnis von 13:0 verlief der Turniertag in Hofheim sportlich sehr erfolgreich. Das Zusammenspiel und auch die Effektivität trotz vieler vergebenen Chancen vor dem gegnerischen Gehäuse konnte nochmals verbessert werden. Die Abwehr stand wiederum über den Turnierverlauf gesehen sehr sicher und die gesammte Mannschaft bot eine hervorragende Teamleistung, aus der Medison und Noah heute nochmals in der Offensive herausragten.

 

Es spielten:

Nic Grimm, Torben Fenrich, Ryan Morrison, Noah Reinig (5), Elias Deckenbach (3), Medison Hasanaj (5), Liam Rödig.

F1 beendet Hinrunde der Hallenkreismeisterschaft ohne Gegentor.
Markiert in: