F-Junioren – und der zweite Streich folgt zugleich…

Loading Likes...

Nach dem Turniersieg der F-Junioren beim Hallenturnier der SG Überau am 13.01.2018 ließen die Jungs am Sonntag, den 14.01.2018 auch gleich den zweiten Tageserfolg folgen.

Diesmal feierte man den Sieg beim 3.Mahla Cup der SV Viktoria Klein-Zimmern. Hier konnte sich die F-Jugend  zum zweiten Mal in Folge nach 2017 in die Siegerliste eintragen, der Besuch in Klein-Zimmern wird somit wohl zu einer erfolgreichen Tradition.

In den Gruppenspielen kam es zu den Partien gegen den SV Wiesbaden (2:0) und gleich zwei Vertretungen des Gastgebers SV Viktoria Klein-Zimmern (3:1) + (5:1).

In der ersten Begegnung kam es gegen den SV Wiesbaden zu einem Duell auf Augenhöhe, in der spannenden Partie erzielten Noah mit einem Gewaltschuss aus fast unmöglicher Position und Stefan mit seinem ersten Treffer für den JFV  Bürstadt nach einem Abstauber die Tore zum umkämpften 2:0 Erfolg. Ein tolles Beispiel für den Teamgedanken in der Mannschaft zeigten die Jungs, als sie sich nach der Partie bei Luca im Tor aufgrund seiner Glanzparade beim Stand von 0:0 und Torben nach mehreren tollen Abwehr-Rettungsaktionen im letzten Augenblick bedankten.

In der zweiten Begegnung gegen die Zweitvertretung der SV Viktoria Klein-Zimmern schlug die Stunde von Leon, der seine Farben mit einem Hattrick zum 3:1 Erfolg führte. Zuerst traf er mit schönem Schuss flach ins linke Eck, dann konnte er aus dem Gewühl heraus das 2:0 nachlegen und als der Gastgeber nochmals auf 1:2 verkürzte, brachte Leon die lautstarken Zuschauer mit seinem 3. Treffer in Torjägermanier zum Verstummen.

In der dritten Vorrundenpartie ging es jetzt nur noch darum, ob unser Team als Erster oder Zweiter in das Halbfinale einziehen sollte. Noah und Torben wurden jetzt zu Beginn der Partie geschont und erhielten eine Ruhepause, zusätzlich rückte Stefan für den stark haltenden Luca ins Gehäuse. Leider kamen unsere Jungs hier mit der Favoritenrolle nicht so gut zurecht und so konnte Viktoria Klein-Zimmern nach einem Eckball, der nicht richtig geklärt wurde mit 1:0 in Führung gehen. War es im voranggegangenen Spiel noch Leon gewesen, der in der Offensive geglänzt hatte, so nahm Damon diese Rolle jetzt für sich in Anspruch – in kurzer Abfolge erzielte er zuerst den Ausgleich zum 1:1 und legte danach noch die Tore zum 2:1 nach tollem Alleingang und dem 3:1 nach Vorarbeit von Fabian nach. Leon erhöhte mit einem Abstauber nach einem Weitschuss noch auf 4:1, ehe erneut Damon mit seinem vierten Treffer in der Partie den 5:1 Endstand herstellte.

Mit Spannung wurde jetzt die Halbfinalpartie gegen die Mannschaft des FSV Erbach erwartet. Die Taktik wurde jetzt etwas geändert, so daß unser Team mit Noah und Torben in der Abwehr sehr sicher stand und beide mit klugen Bällen aus der Defensive langsam das Spiel über die Außen Damon und Fabian aufbauen sollten. Dies gelang auch sehr hervorragend und es war schließlich Fabian, der nach einem Pass von Torben das verdiente 1:0 erzielen konnte. In der Folgezeit wurden zwei weitere Chancen leider etwas unglücklich vergeben und so konnte Erbach kurz vor Ende der Partie nach einem mißglückten Rückpass zum eigenen Torhüter, den ein Erbacher Stürmer erlaufen konnte den 1:1 Ausgleich erzielen. Trotz wütender Angriffe unserer Mannschaft und einem stark gehaltenden Weitschuss von Noah blieb es nach spannenden 10 Minuten schließlich beim Unentschieden, so daß nun das 7-Meter Schiessen eine Entscheidung über den Finalteilnehmer bringen musste.

Der FSV Erbach begann und gleich den ersten Siebenmeter konnte Luca parieren,  Noah trat als erster Schütze für den JFV Bürstadt an und verwandelte sicher zum 2:1. Auch Erbach traf und konnte so erneut zum 2:2 ausgleichen, danach scheiterte Fabian als zweiter Schütze sehr unglücklich mit seinem platzierten Schuss am linken Torpfosten, aber auch der Schütze der Erbacher verschoss seinen 7-Meter. Leon schob seinen Ball millimtergenau neben den linken Pfosten ins Eck und der JFV ging damit mit 3:2 in Führung, allerdings war auch der nächste Siebenmeter des FSV Erbach zum 3:3 erfolgreich. Damon konnte seinen Versuch leider nicht im Gehäuse der Erbacher unterbringen, aber dann hielt Luca mit einer tollen Parade den fünften Versuch des FSV Erbach. So lag es an unserem letzten Schützen und Torben traf unhaltbar in den oberen rechten Torwinkel zum 4:3 Erfolg des JFV Bürstadt. Der Jubel der Jungs um “7-Meter-Killer” Luca und Siegtorschütze Torben war jetzt natürlich groß, war doch erneut der Einzug ins Finale des Mahla-HallenCups geschafft.

Im Finale kam es erneut zum Aufeinandertreffen mit dem Vorrundengegner SV Wiesbaden, der es auch nach Siebenmeterschiessen ins Finale geschafft hatte. Über die gesammte Partie stand unsere Defensive um Torben und Noah wiederum sehr sicher, Luca im Tor musste daher selten eingreifen. Über die linke Seite schaltete sich Noah auch öfter in den Angriff ein, so daß die Mannschaft sich mehrere Chancen herausspielen konnte. Damon scheiterte einmal nach tollem Dribbling knapp am Torhüter, Fabians Schuss aus dem Rückraum wurde abgeblockt und auch Leon konnte eine weiter Gelegenheit nicht nutzen. Nach der Häfte der Spielzeit eroberte Torben den Ball auf der rechten Abwehrseite, spielte einen Diagonalpass nach links auf Noah, der sich unwiderstehlich gegen 2 Gegenspieler durchsetzte und aus der eigenen Hälfte den Ball nach vorne trieb, Damon rückte in die Mitte und zog so den gegnerischen Abwehrspieler mit, Noah konnte somit nach seinem tollen Alleingang überlegt zum verdienten 1:0 abschließen. Der SV Wiesbaden verstärkte seine Bemühungen in der Offensive jetzt deutlich, aber das ganze Team zeigte jetzt eine tolle kämpferische Leistung und ließ in der verbliebenden Minuten keine Chance mehr zu, so dass am Ende ein verdienter und vielumjubelter 1:0 Finalsieg stand.

Die F-Junioren des JFV Bürstadt haben damit erneut eine tolle Leistung gezeigt und am einem Wochenende gleich zwei Turniersiege in unterschiedlicher Besetzung errungen. Das ganze Trainerteam ist natürlich auf die Jungs sehr stolz und freut sich schon auf den Beginn der Rückrunde und die nächsten Turniere.

Sieger JFV Bürstadt beim Mahla Cup 2018 der SV Viktoria Klein-Zimmern: Hintere Reihe von links Torben, Fabian, Noah mit dem Trainerteam. Vordere Reihe von links Stefan, Damon, Luca, Tom und Leon.

Turniersieger JFV Bürstadt

Es spielten:

Luca Gebhardt, Torben Fenrich (1), Noah Reinig (3), Leon Keinz (5), Damon Müller (4), Fabian Giegerich (1), Tom Gallei, Stefan Bibinger (1).

F-Junioren – und der zweite Streich folgt zugleich…