Kantersieg der F1 Junioren bei JFV BiNoWa

Loading Likes...

Am heutigen Samstag gelang dem JFV Bürstadt  bei ungemütlichem Regenwetter auf schlecht bespielbaren Rasen in Nordheim ein deutlicher Auswärtssieg mit 17 zu 1 Toren, der auch in dieser Höhe absolut verdient war.

Vor der Partie wurde aufgrund des Dauerregens mit dem Gastgeber JFV BiNoWa I vereinbart, dass heute mit 6+1 Spielern und 2*25 Minuten gespielt werden sollte, da somit alle Jungs regelmäßig in Bewegung waren und nicht an der Seitenlinie zuschauen mussten.

Von Beginn an konnte der JFV Bürstadt sein inzwischen wirklich hervorragend einstudiertes Passspiel relativ ungehindert aufziehen und so BiNoWa in die Defensive drängen – die Folge hiervon war das frühe 0:1 durch Medison nach feiner Vorarbeit durch Noah.

Tolle Übersicht… Noah spielt hier den Ball in den Rücken der Abwehr auf den mitgelaufenen Liam.

Noah selbst erzielte dann in der 6. und 8. Minute einen Doppelpack, zuerst traf er nach schöner Kombination über mehrere Spieler zum 0:2 und legte wenige Minuten später auch noch das 0:3 nach – Elias hatte auf der rechten Seite auf Höhe der Mittellinie den Ball abgefangen und flach in die Mitte auf den Torschützen hereingepasst.

Nach einer Unaufmerksamkeit nach eigenem Einwurf und schnellem Ballverlust spielte BiNoWa über ihre starke Nr.10 geschickt aus der eigenen Hälfte nach vorne, wo Torben auf dem nassen Geläuf ausrutschte und so der Weg für den Gastgeber zum 1:3 Anschlusstreffer frei war. Nic war hier chancenlos, konnte sein Talent aber kurz danach beweisen, als er nach einem weiten Abschlag des gegnerischen Torhüters reflexartig im 1 gegen 1 erfolgreich war und so ein weiteres Gegentor verhindern konnte.

Mützen…Wer ist Wer?… Medison mit der Rückennummer 2 erzielt hier einen seiner heutigen fünf Treffer, nach Hereingabe von Noah. Liam rutscht in der Mitte knapp am Ball vorbei.

Nach dieser kurzen Schwächephase unserer Mannschaft lief der Ball jetzt wieder gut durch die eigenen Reihen, über mehrere Stationen wurde Liam angespielt, der den Ball mit dem Rücken zum Tor festmachte und schön auf Noah ablegte, der keine Probleme hatte hoch ins Netz zum 1:4 zu treffen.

Elias gelang kurz darauf mit einem Weitschuss das 1:5 – der Ball war nass und rutschte dem hochgewachsenen Torhüter von BiNoWa etwas unglücklich durch die Hände.

Belagerung des gegnerischen Strafraums… So sah es heute oft im Spiel aus. Der JFV Bürstadt erspielte sich unzählige Möglichkeiten – hier scheitern Noah, Liam und Medison am gegnerischen Torhüter.

In der 15. Minute setzte sich dann Elias in der Spielfeldmitte durch, gab den Ball nach rechts außen auf Medison weiter und dieser flankte maaßgenau in die Mitte – wieder stand Noah goldrichtig und konnte so seinen bereits vierten Treffer zum 1:6 Spielstand in der ersten Halbzeit erzielen.

Das nächste Tor gelang wieder nach einem mehrmals in den letzten Wochen trainierten Spielzug – ausgehend von Ballverteiler Ryan in der Mitte wurde die Kugel über Torben nach außen gespielt, Medison setzte sich zum wiederholten Male gegen seinen Gegenspieler durch, es folgte die flache Hereingabe in den Rücken der Abwehr, wo Ryan, der Ausgangspunkt des gesamten Angriffs gewesen war und sich schön ins Angriffsspiel eingeschaltet hatte, ungehindert zum 1:7 vollenden konnte.

Spielübersicht… Ryan (Nr.4) mit öffnenten Pass auf Noah, Medison läuft in der Mitte mit.

Eine Kopie des vierten Bürstädter Treffers gab es dann beim 1:8 zu bestaunen, wieder kam der Ball über mehrere Stationen zu Stürmer Liam, den dieser geschickt annahm und mit dem Rücken zum Tor auf den mitgelaufenen Medison ablegte. Dieser ließ sich die Gelegenheit nicht nehmen und erzielte mit präzisem Flachschuss sein zweites Tor.

In der Folgezeit vergaben unsere Jungs noch einige Möglichkeiten, Liam rutschte zweimal ganz knapp an Hereingaben vorbei und einen harten Weitschuss von Elias konnte die Nr.1 des Gastgebers mit Mühe noch zur Ecke lenken, aber auch BiNoWa gab sich noch nicht geschlagen und sorgte mit einem Lattentreffer nochmals für Gefahr vor dem Bürstädter Gehäuse.

Torchance… Torben versucht hier volley eine Hereingabe von Elias zu verwerten, halb verdeckt hofft Liam auf den Abpraller.

In den letzten Minuten vor der Pause wurden noch einige taktische Änderungen vorgenommen, so daß mehrere Spieler jetzt die Postionen auf dem Spielfeld tauschten. Dies zahlte sich auch schon nach kurzer Zeit aus; nach einer hoher Flanke von der rechten Seite durch Elias und Kopfballweiterleitung durch Medison kam Torben, der ins Mittelfeld gerückt war, unbedrängt im Strafraum des Gastgebers an den Ball und konnte am Torhüter vorbei zum 1:9 einschieben.

Mit dem Halbzeitpfiff gelang Medison nach feiner Einzelleistung sogar noch der zehnte Bürstädter Treffer in den ersten 25 Minuten, im Mittelfeld an den Ball gekommen, lief er noch einige Schritte und traf mit einem halbhohen Schuss unhaltbar ins Bibliser Gehäuse.

Achtung Torgefahr… Unser Team in Erwartung eines Freistosses von BiNoWa Nr.10, Ryan, Elias, Noah, Medison und Torben im eigenen Strafraum. Torhüter Nic sehr aufmerksam.

Mit dem Spielstand von 1:10 aus Sicht des Gastgebers ging es jetzt in die wohlverdiente Pause, zwar hatte unsere F-Jugend aufgrund der 6+1 Regelung keinen Auswechselspieler, aber die Jungs zeigten eindrucksvoll, daß sie schon jetzt die Kondition für das insgesamt 10 Minuten längere Spiel aufbringen können. Hilfreich hierbei war sicherlich auch das schnelle Passspiel, welches den Gegner immer wieder zu viel Laufarbeit zwang und die Übersicht, mit der unsere Jungs agierten und immer wieder versuchten trotz des nassen Rasens eine spielerische Lösung zu finden.

Flanke aufs Tor… Torben hat sich hier über rechts durchgesetzt und flankt in die Mitte.

Nach der Halbzeit wurden wieder einige taktische Änderungen vorgenommen, zuerst rückte Elias für den aufmerksamen Nic ins Tor. Unser Stammtorhüter nahm dafür die Postion von Torben in der Abwehr ein, welcher Ryan jetzt im Mittelfeld defensiv absicherte, so daß unser Kapitän mehr Freiheiten im Spiel nach vorne hatte.

Ryan nutzte den größeren Freiraum auch schon kurz nach Wiederanpfiff, als er sich schön nach Doppelpass mit Medison im Mittelfeld durchsetzte und nach links außen weitergab, wo Noah mit Gewaltschuss das Ergebnis auf 1:11 schrauben konnte.

Alleingang oder Abspiel… Elias führt hier den Ball, Ryan und Medison ebenfalls in der Vorwärtsbewegung.

In den nächsten Minuten gab es wenige Chancen zu bestaunen, da die Kicker des JFV Bürstadt das Tempo jetzt etwas aus dem Spiel nahmen und sich das Geschehen etwas mehr zwischen beiden Strafräumen abspielte. Noah sollte Elias für die letzten 12 Minuten dann im Tor ersetzen, kurz zuvor zeigte er aber nochmals sein Durchsetzungsvermögen – mit tollem Antritt trat er auf der linken Seite an und brachte den Ball flach in die Gefahrenzone vor dem Bibliser Tor, wo Liam freihstehend auf 1:12 erhöhen konnte.

Nach einem Durcheinander vor dem Tor des Gastgebers – mehrere Spieler versuchten vorher den Ball über die Linie zu bringen – war es schließlich Medison, der das Durcheinander ausnutzen konnte und aus dem Gewühl heraus seinen nächsten Treffer zum zwischenzeitlichen 1:13 erzielen konnte.

Gewaltschuss… Torben versucht sich hier beim Freistoss – Nic, Medison, Ryan und Liam schauen gebannt zu.

Jetzt war wieder deutlich mehr Zug nach vorne im Spiel des JFV Bürstadt, ausgehend von Ryan, der heute wieder sehr viele Bälle schon im Mittelfeld ablief, wurde für die letzten 10 Minuten nochmals ein Gang zugelegt.

Medison – heute spürbar in Torlaune aufgelegt – gelang dann auch das nächste Bürstädter Erfolgserlebnis, seine leicht verunglückte Flanke von der rechten Außenbahn senkte sich hinter dem überraschten Torhüter des JFV BiNoWa zum 1:14 ins Netz.

Zweikampf… Liam hatte heute mehrmals Pech beim Abschluss, sein Einsatz in der Balleroberung schon in der gegnerischen Hälfte ist hier vorbildlich.

Elias hatte seine kurze Atempause genutzt, als er kurzfristig im eigenen Tor ausgeholfen hatte und setzte zu einem seiner beeindruckenden Dribblings von der rechten Seite aus an, gewandt ließ er mehrere Gegenspieler stehen und schob den Ball überlegt zum 1:15 in die lange Ecke.

Entspannte Trainer… Im Hintergrund beobachtet das Trainerteam Medison beim Einwurf, Ryan bietet sich hier an, während Torben absichert.

5 Minuten vor Ende der Partie gelang es Ryan wieder einmal einen weiten Torabschlag der Bibliser abzufangen, mit einer Körpertäuschung ließ er gleich zwei Gegenspieler ins Leere laufen, verlagerte das Spiel dann nach außen und startete in Richtung des Tores des Gastgebers. Medison setzte sich derweil nach Doppelpass mit Torben auf links durch und bediente mit präziser Hereingabe den mitgelaufenen Ryan, der ungedeckt zum 1:16 traf.

Erneuter Treffer… Medison ist hier ungedeckt wieder erfolgreich, Liam braucht nicht mehr einzugreifen.

Den letzten Treffer des Tages konnte erneut Liam für sich verbuchen, Torben fing einen Angriff des Gastgebers auf Höhe der Mittellinie ab, setzte sich zuerst gegen einen, dann noch gegen einen weiteren Gegenspieler mit viel Einsatz durch und sah nach seinem Solo noch den Mitspieler in der Mitte – unser Stürmer mit der Rückennummer 17 hatte dann keine Schwierigkeiten die Vorlage zum 1:17 Endstand zu verwandeln.

Kurz danach ertönte dann auch der Abpfiff der heutigen von beiden Seiten stets mit viel Einsatz, aber auch großer Fairness geführten Partie,  wobei dies auch die letzte Begegnung in der Hinrunde der Kreisklasse 2017/2018 war. Unser Team konnte mit fünf Siegen in fünf Begegnungen überzeugen. Bei 57 eigenen erzielten Toren und nur 8 Gegentreffern in den Partien haben sowohl die Offensivanteilung, als auch der Defensivverbund tolle Leistungen gezeigt. Die Mannschaft hat sich spielerisch beindruckend weiter entwickelt und bereitet dem Trainerteam und den stets unterstützenden Eltern mit ihrer Spielfreude viel Spaß beim Zuschauen.

 

JFV BiNoWa I  – JFV Bürstadt I   1:17 (1:10)

Es spielten:

Nic Grimm, Torben Fenrich (1), Ryan Morrison (2), Medison Hasanaj (5), Elias Deckenbach (2), Noah Reinig (5), Liam Rödig (2).

 

Kantersieg der F1 Junioren bei JFV BiNoWa